Katrin Reinecke

 

Kosmetikerin seit 2001

angestellt beschäftigt von 2001 - 2004

selbständig tätig seit 2004

 

Heilpraktikerin

seit 2002 (eingeschränkt)

seit 2004 (uneingeschränkt)



Kosmetik selbermachen und Luxusware aus der Parfümerie


Bereits Anfang der 1980er-Jahre war ich sehr an sinnvoller Hautpflege interessiert, hinterfragte die üblichen Werbeaussagen und begann meine Experimente mit Kosmetik zum Selbermachen nach Jean Pütz. Die Cremeherstellung machte mir großen Spaß und ich beschäftigte mich intensiv mit den Wirkweisen und der Anwendung natürlicher Inhaltsstoffe.

Ebenso war es sehr interessant - im Vergleich dazu - auch viele verschiedene, teilweise recht hochpreisige, Produkte namhafter Kosmetikmarken parallel auszuprobieren.

Der naturheilkundlich-medizinische Hintergrund


An renommierten Heilpraktikerschulen lernte ich mehr über unsere Haut und die physiologischen Zusammenhänge bis hin zum Thema "Haut und Seele".

Denn Ernährung,  Stoffwechsel, hormonelle Einflüsse und die individuelle Lebensgestaltung stellen ebenso wichtige  Einflussfaktoren dar wie die tägliche Hautpflege.

Dies ließ mich erst vorsichtig und nun sehr gewissenhaft werden, denn keine Haut sollte isoliert betrachtet werden.

Das vertiefte Wissen um unsere (Haut-) Gesundheit unterstützt mich heute in der täglichen Arbeit

Profi-Kosmetik und die Zukunft der natürlichen Hautpflege


Während meiner Aus- und Fortbildung zur Heilpraktikerin besuchte ich parallel eine Kosmetikfachschule.

Meine Erfahrungen mit Do-it-yourself- und Luxus-Kosmetik, kombiniert mit fundiertem Profi-Wissen, lassen mich das weite Angebot des heutigen Beautymarktes besser einschätzen und selektieren. Auf der Suche nach perfekten Hautbehandlungen und der idealen Kosmetik für jeden Tag bin ich fündig geworden. Heute stehen mir sehr effektive, gut verträgliche und natürliche Produkte und Praxis-Anwendungen zur Verfügung.



An dieser Stelle möchte ich mich einmal herzlich bedanken bei meinen Entscheidungshelfern, die mich im rechten Moment ein wenig "angeschoben" oder gebremst haben, bei meinen Wegbegleitern für ihre tolle Unterstützung, bei allen interessanten Begegnungen, die mich inspirierten und ganz besonders bei meinen langjährigen Kunden, die mir ihr Vertrauen schenken.

Durch sie fühle ich mich in meiner Praxis besonders wohl und freue mich auf viele weitere Aufgaben und nette Menschen.